Seminare

Arbeit für und mit Menschen

Besser aussehen, gekonnter auftreten, flüssig und überzeugend sprechen bzw. präsentieren, sind als Schlüsselqualifikationen wichtig. Eigenschaften wie Team- und Kritikfähigkeit, Selbstmotivation, Zeitmanagement und ein breites Allgemeinwissen sind zentrale Auswahlkriterien bei der Stellenbesetzung. Kommunikations- und Methodenkompetenz rangiert mittlerweile für die meisten Personalentscheider vor Fachkompetenz.

Zusätzlich ist ein betriebswirtschaftliches Grundwissen nicht nur in kaufmännischen Funktionen ein entscheidender Faktor für die zielführende Mitarbeit in Teams und Projekten.

Dieser Kompetenzfächer ist übrigens nicht nur im beruflichen Einsatzfeld wichtig sondern hilft darüber hinaus in vergleichbaren Situationen des privaten Umfelds weiter – auch dort hat man es mit Menschen zu tun.

Seit mehr als 30 Jahren arbeite ich im Seminarbereich für Unternehmen, Institutionen und Schulen. Nach dem anfänglichen Schulungsschwerpunkt in Kommunikation und Präsentation hat sich der Focus mittlerweile auf berufsorientierende Projekte und Planspiele für Schülerinnen und Schüler verlagert – ein Feld mit dankbarer Zukunftsrelevanz. Für die TeilnehmerInnen ein Feld zum Ausprobieren anderer Rollen oder ein Test von Berufseignung und -neigung.

Sehr wichtig ist dabei die Einbeziehung der realen Arbeitswelt. So finden die Planspiele und Projekte in der Regel mit sowie in örtlichen Unternehmen statt. Vor dem Hintergrund fehlender Lehrstellenbewerber oder des drohenden Fachkräftemangels auch aus Unternehmenssicht ein erfolgreicher Ansatz, die richtigen Nachwuchskräfte zu finden. Folgerichtig sind Unternehmen und Wirtschaftsverbände entscheidende Kooperationspartner.

Für die Stiftung NiedersachsenMetall (Hannover) konnte ich diesen Ansatz 12 Jahre lang zum Aufbau eines regionalen MINT-Kooperationsnetzwerks aus Schulen und Unternehmen mit Einbeziehung der Agentur für Arbeit nutzen. Auch dabei haben hunderte von Lehrkräften und tausende SchülerInnen in Fortbildungen und MINT-Projekten vom Einblick in die Arbeitspraxis profitiert.

Die Entwicklung entsprechender Projekte, Erstellung praxisorientierter Programme und Zusammenführung der sinnvoll Beteiligten ist dabei ebenso meine Aufgabe wie die Moderation, Seminarleitung bzw. Durchführungsbegleitung der Veranstaltungen.

Berufspraktika gibt´s ja eine ganze Menge. Aber fast nie auf der Ebene des Geschäftsführers: Beim „Management Information Game“ (MIG), das ich gemeinsam mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH seit über 30 Jahren veranstalte, wird man Teil eines Vorstandsteams einer AG mit mehr als 1,5 Mrd. € Jahresumsatz. Und damit das Rollenfeeling auch authentisch ist, gehört nicht nur der Business-Dress zum Programm sondern auch ein Arbeitstag, der teilweise deutlich über 10 Stunden hinaus geht.


...by seiten-bauer.com